HERZLICH WILLKOMMEN

birgit korn

auf der neuen Homepage der Vereinigung Hamburger Religionslehrerinnen und Religionslehrer e.V.!

Sie möchten mehr über uns und unsere Arbeit erfahren - und uns vielleicht als Mitglied unterstützen? Dann sind Sie hier richtig!

Sie möchten mehr Informationen über die didaktischen Prinzipien und die Konzeption des Hamburger Wegs, den Religionsunterricht für alle ?

Sie brauchen Tipps für den nächsten Elternabend mit Informationen zum und Argumenten für den Religionsunterricht für alle in HH?

Sie suchen nach Hinweisen und Erläuterungen zu den Abiturprüfungen, zur Regelung der Stundentafel für den RU, nach einer praktischen Übersicht der Bildungspläne Religion oder nach Tipps für die Suche nach Unterrichtsmaterialien? Oder benötigen Sie Informationen über Religionsgemeinschaften in Hamburg und deren Kontaktadressen?

Dann nutzen Sie die Angebote, die Sie unter Schule/RU für Alle und unter Links finden.

Sie finden keine Antworten auf Ihre Fragen auf dieser Website, haben Fragen an die Vereinigung, Verbesserungsvorschläge, wichtige Informationen oder Kritik zu den Inhalten?

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wir trauern um Dietrich Budack

Dietrich Budack ist am 23. Dezember 2015 verstorben.

Psalm 122,1

Als engagierter (Religions-)Pädagoge, ehemaliger Schulleiter des Margaretha-Rothe-Gymnasiums, langjähriges Mitglied der Gemischten Kommission, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der VHRR und in den letzten Jahren unser Kassenprüfer hat Dietrich Budack die Entwicklung des Religionsunterrichts in Hamburg wesentlich geprägt, gefördert und unterstützt.

Danke, Dietrich! Du wirst uns fehlen!

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, den Angehörigen und seinen engen Freunden.

Traueranschrift: Dr. Mareike Budack, 22335 Hamburg, Maienweg 280

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 8. Januar 2016 um 10.00 Uhr in der Evangelisch-Reformierten Kirche in der Ferdinandstraße 21 statt.

Die Urnenbeisetzung erfolgt um 15.00 Uhr von der Kapelle 9 des Friedhofes Hamburg Ohlsdorf.

7. Hamburger RU-Tag 2015

Brandstifter oder Friedensressource? Über Gewalt- und Friedenspotenziale in den Religionen.

Freitag, 02. Oktober 2015

14.30 - 19.00 Uhr

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI)

Felix-Dahn-Straße 3 (Aula)

 

Angesichts der aktuellen politischen Ereignisse und der medialen Berichterstattung fühlen sich viele Menschen in ihrer Meinung bestätigt, dass Religionen die Brandstifter der Weltgeschichte und verantwortlich für zahllose Konflikte und Kriege seien.

Religion wird einerseits als Legitimation für Gewalt genutzt, andererseits gibt es viele Menschen, die aus religiöser Überzeugung Gewalt ablehnen und sich aktiv für Frieden einsetzen.

„Wie geht das zusammen? Was haben Glaube bzw. Religion und Gewalt (tatsächlich) miteinander zu tun?“, dies sind Fragen, mit denen uns auch unsere Schüler/innen konfrontieren und uns zu einer differenzierten Auseinandersetzung herausfordern.

 

„Brandstifter oder Friedensressource? Über Gewalt- und Friedenspotenziale in den Religionen.“, so lautet das diesjährige Thema des RU-Tags. 

Mit dem Religionswissenschaftler Dr. Markus Weingardt von der Stiftung Weltethos e.V. ist es uns gelungen, einen profilierten Experten für den Impulsvortrag zu gewinnen.

In den Workshops werden Projekte aus der Praxis  sowie Anregungen und Unterstützungsangebote für die Arbeit in der Schule und für den Religionsunterricht vorgestellt.

Neben den Impulsen und Gesprächen wird es Möglichkeit geben sich mit anderen RU-Lehrerinnen und -Lehrern auszutauschen und zu vernetzen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Kolleginnen und Kollegen aus VHRR, LI und PTI

 

Das Programm sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie im Flyer, den Sie hier downloaden können.

Programminformationen RU-Tag 2015
Flyer_7_RUTag2015(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.4 KB

(Eltern-) Informationen zum RU für alle

Der neue "Elternflyer" ist da!

Lang erwartet: Der neue Informationsflyer zum RU für alle für Eltern, Schüler/innen und alle anderen Interessierten ist endlich fertig gestellt. Es gibt eine Version für die Grundschule, eine weitere für die Sekundarstufe 1. Die digitalen Versionen stehen Ihnen hier auch zum Download zur Verfügung und können gerne auf den Websites der Schulen veröffentlicht werden.

Noch vor den Sommerferien werden an alle Hamburger Schulen Flyer in ausreichender Stückzahl für alle zukünftigen Erst- und Fünftklässler per Behördenpost verschickt. Weitere Flyer werden gerne auf Anfrage an Sie versendet.

Flyer für die Grundschule
15009_AG_Flyer_RU-fuer-alle_GS_V4b.pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.9 KB
Flyer für die Sekundarstufe
15009_AG_Flyer_RU-fuer-alle_Sek_V4B.pdf
Adobe Acrobat Dokument 463.4 KB

VHRR meets IWB

Arbeitsausschuss besucht das Islamische Wissenschafts- und Bildungsinstitut e.V.

Am 27. November 2014 besuchte der Arbeitsausschuss der VHRR das Islamische Wissenschafts- und Bildungsinstitut e.V. auf Einladung des Leiters Dr. Ali-Özgür Özdil , um sich über die Arbeitsfelder und Angebote des Instituts zu informieren.

Über den Besuch berichtet Manuela Keller in ihrem Artikel "Ein Besuch bei Ali-Özgür Özdil im Islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstitut".

Gemeinsame Studientage von AEED und DKV im April 2014

"Würzburger Erklärung"

"RU der Zukunft - Wir übernehmen Verantwortung" lautete das Thema der diesjährigen gemeinsamen Studientage der AEED und des Deutschen Katecheten-Vereins (DKV), die im Rahmen der AEED-Vertreterversammlung vom 04.-06. April 2014 in Würzburg stattfanden.

"Wenn wir nicht zusammenarbeiten, geht es nicht mehr weiter." Dieses Statement von AEED und DKV spricht Klartext. Die Verbände beschlossen unter anderem, in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe die Möglichkeiten eines Religionsunterrichts in Verantwortung beider Kirchen zu prüfen. Zusammengefasst wurden die Anliegen in einer "Würzburger Erklärung". Die gemeinsame Pressemitteilung sowie die Würzburger Erklärung im Wortlaut finden Sie hier.

Inklusion und inklusive Bildung

Zehn Grundsätze für inklusiven Religionsunterricht

Das Comenius-Institut hat eine Projektgruppe „Inklusive Religionslehrerbildung (inreb)“ gebildet, die an Modulen für eine inklusive Religionslehrerbildung arbeitet. Ein Ergebnis des intensiven Verständigungs- und Diskussionsprozesses innerhalb der Projektgruppe sind die folgenden Grundsätze, die auch für die Erarbeitung der Module eine wichtige Orientierung und Leitlinie sind.

Die Grundsätze beschreiben didaktische und methodische Aspekte eines inklusiven Religionsunterrichts.

Sie finden sie hier zum Download.

Zehn Grundsätze für inklusiven Religionsunterricht
erarbeitet von der Projektgruppe "inreb" (CI)
Zehn_Grundsaetze_fuer_inklusiven_Religio
Adobe Acrobat Dokument 136.1 KB

Neue Internetseite

Religiöse Lernorte in Hamburg

Christuskirche Eimsbüttel (© Inge Hansen)
Christuskirche Eimsbüttel (© Inge Hansen)

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel, aber auch Friedhöfe, Denkmäler, Gedenkstätten, Museen spiegeln nicht nur geschichtlich und kulturell prägende Ereignisse der Stadt Hamburg wider, sondern auch die Vielfalt der Religionen in der Hansestadt.

Die Seite Religiöse Lernorte Hamburg möchte Grundinformationen anbieten und zu Entdeckungen an den Lernorten der Religionen einladen.

Das im Aufbau befindliche, aber schon sehr umfangreiche Verzeichnis für religöse Lernorte in Hamburg finden Sie auf der Internetseite www.religioese-lernorte-hamburg.de.

 

 

Termine VHRR

Nächste Sitzungen des Arbeitsausschusses der VHRR

Mo., 22. Februar 2016

Do., 12. Mai 2016

jeweils 19.00-21.00 Uhr

Dorothee-Sölle-Haus

Königstraße 54

Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind herzlich willkommen!

Save the dates

LehrerInnen-Gottesdienst mit Bischöfin Fehrs

20. September 2016

17.00 Uhr

Kapelle Ökumen. Forum

Shanghaiallee 12

Hamburger RU-Tag 2016

23. September 2016

14.30 - 19.00 Uhr

PTI Hamburg

im Anschluss:

Mitgliederversammlung der VHRR ab 19.15 Uhr



News

Wie es nach dem Abschluss der Verträge mit Muslimen und Aleviten mit dem Religionsunterricht für alle weitergeht

Die Arbeit hat begonnen, erste Ergebnisse liegen vor. Mehr...

 Veröffentlichung

Die Weiterentwicklung des Hamburger Religions-unterrichts in der Diskus- sion zwischen Ver- fassungsrecht und Schul- pädagogik  (J. Bauer; Fachreferent Religion/BSB) Bauer_ZevKR_59_3-4_227-256.pdf

Do

19

Sep

2013

Leserbriefe

Sagen Sie uns und allen Leserinnen und Lesern der VHRR-Informationen Ihre Meinung!

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge rund um den Religonsunterricht!

 

 

0 Kommentare